Online Casinos in der Schweiz zocken: erlaubt oder verboten?

Schweizer haben ein ähnliches Problem wie Deutsche: Es gibt zwar legale und zuverlässige Online Casinos in der Schweiz, doch lässt sich hier weit weniger umfangreich und somit freudig zocken. Also machen sich viele auf die Suche nach ausländischen Internet-Casinos, wo erheblich mehr Spiele angeboten werden und die Bestimmungen etwas lockerer sind. Doch ist das rechtens? Dürfen Schweizer in europäischen Casinos spielen? Wir klären auf und nennen euch passende Anbieter!

Das Wichtigste in Kürze

In der Schweiz zugängliche Online Casinos

#17Signs● Großes Slots-Portfolio einschließlich Turnieren
● Willkommensbonus in sieben Varianten
● Belohnungen für treue Kunden
#2LeoVegas● Glücksspiel und Sportwetten in einem
● Auch bei in der Schweiz nicht zugelassenen Providern zocken
● Mit LeoSafePlay sicher gegen Spielsucht geschützt
#3Platincasino● Knapp 40 Software-Lieferanten
● 20 Freispiele ohne Einzahlung
● Willkommensangebot: 100 % bis 250 € und 120 Freispiele
#4Magic Red● Ausgezeichnetes Automatensortiment einschließlich „BuyWin“
● Sicher dank Malta-Lizenz
● Im Exclusiv-Club aufsteigen
#5dreamz● Games nach Themenwelten und Features auswählbar
● Auch zahlreiche Live-Casino-Tische
● Wöchentlich 10 % echtes Cashback für Slots

Nicht alle Online Casinos sind in der Schweiz gesperrt!

Bevor wir weiter unten ins Detail gehen und genau schauen, wie das Glücksspielrecht in der Schweiz funktioniert, möchten wir euch direkt drei Anbieter mit auf den Weg geben, bei denen ihr aktuell rechtmäßig zocken dürft. Der Grundtenor ist dabei eindeutig: Alles ist wunderbar, wenn ein Schweizer Online Casino mit einer Konzession unterwegs ist. Ziemlich bescheiden sieht es allerdings aus, wenn der Staat einzelne ausländische Casinos mit einer Websperre belegt hat und euch komplett den Zugang verwehrt.

Dazwischen liegt für euch dann die berühmte „Grauzone“, die eigentlich in der Schweiz gar nicht so grau ist – zumindest für euch als Spieler. Denn wenn ihr auf eine Website zugreifen könnt, dann könnt ihr dort auch legal spielen, wie es bei der zuständigen Behörde klar formuliert ist:

  • „Schweizer Spieler, die auf nicht konzessionierten Websites spielen, machen sich nach dem Geldspielgesetz nicht strafbar. Sie tun dies jedoch auf eigene Gefahr.“

Heißt also, dass ihr auch auf viele ausländische Casinos zugreifen könnt, dort aber umso mehr auf eure Sicherheit aufpassen müsst. Zum Glück habt ihr genau hierfür uns, die wir alle Online Casinos auf Herz und Nieren testen und euch nur die zuverlässigsten Vertreter empfehlen. So verhält es sich auch mit den nun folgenden drei Online Casinos, die Stand jetzt rechtlich einwandfrei von Schweizern genutzt werden dürfen:

7Signs

Logo von 7signsDas in Curaçao zugelassene 7Signs Casino hat nicht nur erheblich mehr Spielautomaten im Angebot als Schweizer Betreiber, es verfügt auch über einen der variabelsten Willkommensboni der Branche: aus gleich sieben Offerten dürft ihr zum Start auswählen und euch bequem zwischen Bonusgeldern, Freispielen oder Cashback-Aktionen entscheiden. In den 7Signs Casino Erfahrungen finden wir außerdem packende Slots- und Live-Casino-Turniere und ein nettes Shop-/Belohnungssystem.

LeoVegas

Logo von LeoVegas„Gut gebrüllt, Löwe“, könnte es heißen, wenn ihr eure positiven LeoVegas Casino Erfahrungen mit einem saftigen Gewinn abschließt. Hier bekommt ihr sogar die starke Malta-Lizenz geboten und dürft euch neben den Sportwetten vor allem an den Spielautomaten so richtig austoben. Eine besondere Nennung verdient das „LeoSafePlay“, über das ihr in Sachen Glücksspiel-Prävention praktisch genauso solide abgesichert seid wie unter einer echten Schweizer Lizenz.

Platincasino

Logo von PlatincasinoAuch das Platincasino fällt uns über seine Providervielfalt auf, von denen ihr in einem Schweizer Online Casino nur träumen könnt. Fast 3.000 Spielautomaten versüßen euch den Alltag und wenn ihr besonders treue Kunden seid, könnt ihr euch Prämien im „Rewards Carnival“ aussuchen und im „PlatinClub“ aufsteigen. Damit euch der Start umso besser gelingt, finden wir in unseren Platincasino Casino Erfahrungen 20 Freispiele ohne Einzahlung nach erfolgreicher Registrierung.

Online Casinos in der Schweiz: So ist die Rechtslage!

Die Schweizer Eidgenossenschaft ist kein Mitglied der Europäischen Union, weshalb all das, was wir euch an vielen Stellen zum EU-Recht sagen, für die Schweiz nicht anwendbar ist. Entsprechend ist es leider nicht so, dass automatisch Europarecht gelten würde und ihr es euch in einem der vielen starken Malta-Casinos gemütlichen machen könntet. (In vielen Fällen könnt ihr das jedoch trotzdem, doch dazu im Verlauf des Artikels mehr.)

Schauen wir uns das Schweizer Glücksspielrecht an, dann ist hier anders als lange Zeit in Deutschland vieles klar und unmissverständlich geregelt. Die neuere Geschichte hat in der Schweiz erst 1993 angefangen, als eine Volksabstimmung eindeutig mit einer Mehrheit von 72 % die Legalisierung von Schweizer Spielbanken erwirkte.

Ab 2002 durften dann die ersten lokalen Casinos eröffnen – frisch ausgestattet mit einer waschechten Konzession des Schweizer Bundes. Für den Bereich der kleineren Glücksspiele, aber auch Online-Games und Sportwetten sind die Kantone zuständig. Wir zählen aktuell 21 Spielbanken, die sich in der gesamten Schweiz ausgebreitet haben und riesige Umsätze für die Staatskasse produzieren, wobei die Reinerträge ausschließlich in gemeinnützige Zwecke fließen dürfen.

Schweizer Online Casinos nur mit Schweizer Konzession

Diese Spielbanken können ihre Konzession auf den Onlinemarkt erweitern, was aktuell von elf Betreibern vollzogen wurde, wobei aber noch nicht alle tatsächlich im Internet angekommen sind. Der Schweizer Casino Verband reguliert das Casinogeschehen, während der Vollzug durch die Eidgenössische Spielbankenkommission (ESBK) geschieht. Auf Grundlage des Geldspielgesetzes von 2019, das aus dem vorherigen Spielbankengesetz und Lotteriegesetz neu zusammengefügt wurde, könnt ihr heute legal und sicher in Schweizer Online Casinos zocken.

Ihr werdet jedoch schnell feststellen, dass euch hier spürbar weniger als anderswo geboten wird und euch wie auch in Deutschland verschiedene Einschränkungen erwarten. So sind zwar immerhin mehr als nur Slots erlaubt, aber die Schweizer Staatscasinos kommen (wenn überhaupt) auf kaum mehr als 500 Spiele und viele Software-Provider werden nicht berücksichtigt.

Wir sehen aber durchaus, dass sich die Lage verbessert und ihr in den Online-Angeboten der lokalen Schweizer Spielbanken gar nicht so schlecht aufgehoben seid. Euer großer Vorteil liegt natürlich im vollumfänglichen staatlichen Schutz sowohl in Sachen Geldsicherheit als auch Suchtprävention. Gleichzeitig werdet ihr aber auch zum „gläsernen Spieler“ und bundesweit gespeichert.

Netzsperren für ausländische Casinos, aber viele Lichtblicke

Flagge der Europäischen UnionWährend Schweizer Casinos einigermaßen in Ordnung sind, spielt sich das ganz große und schillernde Glücksspielleben aber bei den zahlreichen Betreibern ab, die außerhalb der Schweiz sitzen und somit für die hiesige Konzession ausscheiden. Sie alle sind ohne jeden Zweifel illegal in der Schweiz. Die ESBK geht hier rigoros vor und versieht ausländische Online Casinos mit Netzsperren. Die Sperrliste umfasst derzeit etwa 500 Einträge und wenn ihr aus der Schweiz heraus auf ein solches Casino zugreifen wollt, bekommt ihr einen Infoscreen und werdet auf die legalen Casinos weitergeleitet.

Jetzt kommt aber der Clou: Das Verbot gilt ausschließlich für die Betreiber und nur diese müssen mit Einschränkungen oder gar Strafen rechnen. Für euch als Spieler ist es völlig legal, bei einem Casino zu spielen, auf das ihr im Schweizer Internet zugreifen könnt. Es ist nicht eure Aufgabe, unrechtmäßige Betreiber zu erkennen, sondern Sache der ESBK. Und die Spielbankenkommission ist schwer beschäftigt anhand der Masse an Online Casinos, die teils einfach ihre Domains wechseln und die Sperre umgehen.

Viele Casino-Anbieter haben sich wie gefordert komplett vom Schweizer Markt verabschiedet und lassen keine Schweizer Spieler zu, auch wenn diese noch Zugriff auf die Seite haben. Andere wiederum sehen die Einschränkungen nicht ein und bleiben hartnäckig. Hier könnt ihr ohne schlechtes Gewissen oder rechtliche Konsequenzen eurer Leidenschaft nachgehen. Einen Haken können wir euch aber nicht vorenthalten: Ihr bekommt dort keinen staatlichen Schutz und müsst auf die Seriosität des Casinos vertrauen. Gleichzeitig kann es sein, dass morgen schon eine Websperre greift und ihr keine Möglichkeit mehr habt, Gelder auszahlen zu lassen.

⚠ Lassen sich die Netzsperren in der Schweiz umgehen?

NordVPN AnbieterAngesichts der vielen guten (und legalen) VPN-Anbieter („virtuelles privates Netzwerk“) ist es heutzutage recht einfach, lokale Netzsperren zu umgehen und so zu tun, als würde man sich von anderswo auf der Welt einloggen. Wir raten aber davon ab, denn davon abgesehen, dass ihr euch rechtlich mindestens in eine Grauzone bewegt, sind VPN-Verbindungen bei vielen Online Casinos verboten. Ein Missachten der Regeln kann zu Kontosperrungen oder gar Verlust der Gewinne führen. Außerdem fallt ihr spätestens bei der Verifizierung eurer Daten auf.

Fallen in der Schweiz Steuern auf Gewinne an?

Die eigentlichen Goldesel für den Staat sind die 21 Spielbanken, die fleißig Steuern abtreten müssen. Mindestens 40 % werden fällig, was gestaffelt auf bis zu 80 % hochgehen kann. Bietet die Spielbank auch ein Online Casino an, so fängt es etwas moderater bei 20 % auf die Bruttospielerträge an.

Hier soll es aber um euch als Spieler gehen. Die frohe Kunde: Casinogewinne müssen in der Schweiz nicht versteuert werden. Ein Sternchen müssen wir allerdings noch anfügen, denn der Freibetrag für Online-Gewinne liegt bei einer Million Schweizer Franken. Wurdet ihr also im Laufe eines Jahres schwer vom Glück geküsst, müsst ihr jeden Franken darüber für die Verrechnungssteuer ansetzen, was ihr dann in der Steuererklärung als Lotterie- und Spielgewinne wieder absetzen könnt. Der Prozentsatz hängt von vielen Faktoren ab, liegt aber immer unter 35 %.

Vorsicht aber, wenn ihr im Ausland spielt! Der Millionen-Freibetrag gilt nur in den Online Casinos mit Schweizer Konzession. Casinos in Malta oder Curaçao sind bekanntermaßen nicht anerkannt und bewirken entsprechend ganz normale Einnahmen, die ihr vom ersten Franken an wie oben mit bis zu 35 % versteuern müsst. Tut ihr dies nicht, ist euer an sich legales Online-Glücksspiel plötzlich illegal geworden.

Diese Games erwarten euch in Online Casinos in der Schweiz

Während unter deutsche Lizenz ausschließlich Spielautomaten zugelassen sind, bekommt ihr bei einer Schweizer Konzession vieles mehr, wenn auch nicht so viel wie bei manchen ausländischen Casinos. Das Geldspielgesetz nennt die folgenden Casino-Games für Schweizer:

  • automatisiert durchgeführte Geldspiele (Slots)
  • Jackpots
  • Boulespiel
  • Roulette
  • Glücksrad oder Big Wheel
  • Blackjack
  • Punto Banco
  • Baccara oder Chemin de fer
  • Poker
  • Casino Stud Poker
  • Sic Bo
  • Craps

Uns fällt auf, dass zusätzlich auch im Live-Casino die vielen beliebten Gameshows etwa von Evolution Gaming wie beispielsweise MONOPOLY oder Deal or No Deal offeriert werden. Hier findet also eine erfreuliche Öffnung des Marktes statt. Betretet ihr jedoch eins der richtig guten Curaçao-Casinos, dann trefft ihr dort neben weiteren Games noch auf Bingohallen, Lotterien, Virtual Sports, Arcadespiele, TV-Games und vor allem Sportwetten in allen Formen und Facetten.

Zahlungsmethoden in Schweizer Casinos

Wenn ihr in der Schweiz Online Casino oder Wettanbieter betretet, müsst ihr natürlich Geld einzahlen und hinterher im besten Fall die Gewinne wieder auszahlen. Hier erkennen wir viele Möglichkeiten, die wir euch im Rahmen der deutschen Casinos oft vorstellen. Leider lässt derzeit kein Schweizer Casino PayPal-Zahlungen zu, ihr könnt aber fast genauso gut die E-Wallets von Skrill oder NETELLER verwenden.

Euch steht die Möglichkeit bereit, ganz klassisch eure Visa oder Mastercard als Kredit- oder Debitkarte zu nutzen, während die normale Banküberweisung immer eher das letzte Mittel der Wahl sein sollte. Stattdessen verwendet ihr besser die Sofortüberweisung von Klarna, die auch Schweizer Banken unterstützt. Speziell in den schweizlizenzierten Casinos sind die PostFinance Card oder PostFinance E-Finance gute Optionen. Wenn ihr vor allem am Smartphone unterwegs seid, nutzt ihr TWINT oder Apple Pay für bequeme mobile Zahlungen.

FAQ – Online Casinos in der Schweiz

Was bieten Schweizer Online Casinos?

Die Schweiz beherbergt 21 Spielbanken, von denen 11 auch eine Konzession für den Online-Markt haben. In diesen Online Casinos können Schweizer völlig legal zocken und genießen umfangreichen staatlichen Schutz. Leider sind hier die Spieleangebote etwas zurückhaltender und Nutzerdaten werden behördlich gespeichert, weshalb viele Kunden lieber in europäischen Casinos zocken möchten.

Sind ausländische Online Casinos legal in der Schweiz?

Leider ist es so, dass inzwischen die besten Online Casinos Schweiz verlassen haben, während andere in Form von einer Netzsperre für Schweizer unzugänglich gemacht werden. Somit ist bei vielen europäischen Anbietern rein technisch keine Anmeldung möglich. Die überwachende Behörde kommt jedoch bei der Vielzahl an Casinos nicht mehr mit und muss häufig neu auftauchende Domains zeitaufwändig sperren.

Dürft ihr legal bei ausländischen Online Casinos zocken?

Ja, das wird von der zuständigen Behörde ausdrücklich so gesagt. Wenn ihr im Internet auf ein nicht gesperrtes Casino trefft, habt ihr keine Nachteile von staatlicher Seite zu befürchten. Viele hervorragende Online Casinos mit Sitz im Ausland bleiben euch also in der Schweiz erhalten. Ihr tragt jedoch alleine das Risiko, wenn der Betreiber irgendwann womöglich doch geblockt wird.

Könnt ihr die Websperren umgehen?

Es ist ohne Expertenwissen möglich, per VPN so zu tun, als wärt ihr gerade in einem anderen Land unterwegs. Dies ist jedoch bei vielen Anbietern nicht gestattet und wird teils automatisch erkannt. Da früher oder später die Verifizierung eurer Nutzerdaten ansteht, kommt ihr dann ohnehin in Schwierigkeiten.

Müssen Schweizer Casinogewinne versteuert werden?

Bis zu einem Gewinn von einer Million Franken fällt keinerlei Steuer an. Darüber hinaus gehen die Einnahmen mit einem Anteil von bis zu 35 % in die Steuererklärung. Wenn ihr bei ausländischen Betreibern zockt, müsst ihr jeden Gewinn versteuern. Dabei ist auch egal, ob ihr im normalen oder im Live Casino spielt.

Fazit: Viele Online Casinos sind in der Schweiz trotz Netzsperre zu erreichen.

Während die Online-Spiele der zugelassenen Schweizer Spielbanken vollständig legal sind, werden ausländische Casino-Anbieter in vielen Fällen auf eine Sperrliste gesetzt und für Schweizer Spieler somit unzugänglich gemacht. Dennoch decken diese Sperren nur einen Teil des Spektrums ab und eine Menge starke Online Casinos bleiben für Schweizer übrig. Dies ist für die Spieler ausdrücklich legal und wir finden, dass ihr die Chancen nutzen sollt, solange sie noch da sind. Schaut euch in Europas Top-Casinos um und genießt die internationale Freiheit!

Oscar Becker

Mehr über uns Oscar Becker

Ich heiße Oscar Becker und wurde 1981 in München geboren. Ich habe einen Abschluss in Medien und Kommunikation an der Freien Universität Berlin gemacht. Nachdem ich in London einige Jahre Wirtschaft studiert habe, entschloss ich, die Fahrspur zu wechseln und nach Malta zu ziehen, wo ich nach einiger Zeit zum Vollzeit-Pokerspieler wurde. Durch das Spielen schaffte ich mir gute Beziehungen in der Welt des Glücksspiels und wechselte bald zu Casinos über. Eins führte zum Anderen und heute bin ich Chefredakteur und Verantwortlicher für die Inhalte von CasinoKomplett. Ich bin wissensbegierig und mag investigativen Journalismus. Mein Lieblingsspiel ist Rise of Olympus, aber ich bevorzuge Live Casino. E-Mail-Kontakt: oscar [at] casinokomplett.com

Schreibe einen Kommentar