26.Okt.2019

Online Blackjack

Online Blackjack Spiel

Das Spiel Blackjack ist im 18. Jahrhundert in den Casinos in Frankreich entstanden. Mittlerweile wird Blackjack in Casinos auf der ganzen Welt gespielt und im Internet als Online 21 oder Online 17 und 4 bekannt ist.

Unter den Online-Kartenspielen ist Blackjack vermutlich das beliebteste Kartenspiel. Es wird üblicherweise mit französischen Spielkarten (52-er-Paket) gespielt. Dabei zählt ein Ass 1 Punkt bzw. 11 Punkte in Abhängigkeit von der gewählten Strategie. Bube, Dame und König zählen 10 Punkte und die Karten 2 bis 10 entsprechend ihrem Aufdruck.

Am Tisch sitzen der Croupier bzw. Dealer als Vertreter der Bank und die Spieler. Maximal sind 7 Spieler möglich, meist sind es jedoch zwischen zwei und vier. Bevor der Croupier die Karten austeilt, muss jeder Spieler seinen Einsatz setzen. Diese können von 1 € bis maximal 500 € variieren.

Es gibt keinen wirklichen Unterschied zwischen Blackjack im Casino und Blackjack online.

Wie wird nun Blackjack online gespielt?

Jeder Spieler erhält zwei Karten; davon wird eine aufgedeckt und die andere zunächst verdeckt. Ziel des Spiels ist es, möglichst die Zahl 21 zu erreichen. Auf jeden Fall muss man näher an der Zahl 21 sein als der Kartengeber, wenn man gewinnen will.

Von einem Blackjack spricht man dann, wenn ein Spieler eine 10 oder ein Ass bekommt. Dann bekommt der Spieler das Eineinhalbfache seines Einsatzes ausgezahlt. Wenn der Croupier dieselben Karten bekommt, bedeutet dies Gleichstand. Dann erhält der Croupier einen sogenannten „Push“. Jeder Spieler bekommt in diesem Fall seinen Einsatz zurück. Wann immer sich der Croupier zu einem Push entschließt, wird an alle Spieler am Tisch ihr Einsatz ausgezahlt.

Zu den grundsätzlichen Regeln gibt es eine Vielzahl von Tipps, die möglichst einzuhalten sind:

  • Beispielsweise soll nie ein 10er gesplittet werden. Bei Blackjack ist das wie ein Tabubruch
  • Eine andere Regel ist die, dass man die Asse und 8en immer splittet, unabhängig von den Karten des Dealers
  • Wenn der Croupier eine 4, 5 oder 6 hat, sollte bei einer 12 keine Karte aufgenommen werden
  • Wenn der Dealer eine 2, 3, 7 oder einen höheren Wert hat, sollte bei einer 12 eine Karte aufgenommen werden
  • Bei einer soften 17 sollte man weiterziehen, wenn der Dealer eine 10 hat
  • Wer Blackjack beherrscht, wird daran viel Freude haben
Frieda Zimmermann

Mehr über uns Frieda Zimmermann

Ich heiße Frieda Zimmermann, und ich bin in Berlin geboren und aufgewachsen. Ich habe einen Abschluss in Digital Media. Während meines Studiums habe ich auch Auslandsjahr in Lund in Schweden gemacht. Ich hatte schon immer eine große Leidenschaft für Journalistik und PR. Bevor ich angefangen habe, bei CasinoKomplett Vollzeit zu arbeiten, war ich als freiberufliche Autorin tätig, und dabei kam ich in Kontakt mit der Welt des Glücksspiels. Ich fing 2014 an, Casino zu spielen, während ich freiberuflich mehrere Aufträge für die iGaming-Branche gemacht habe. Mein Lieblingsspielautomat ist Starburst. E-Mail-Kontakt: frieda [at] casinokomplett.com